SANIERUNG DER AUSSENANLAGEN SANDBERGERSTRASSE 2-8 IN STUTTGART

Sandbergerstrasse
Profil: Neugestaltung der Außenanlagen im Zuge der Sanierung des Gebäudes Sandbergerstraße 2-8 zu Büros des Staatsministeriums Baden-Württemberg in Stuttgart
Auftraggeber: Vermögen + Bau Baden-Württemberg
Leistungsphasen: LP 2-8 HOAI
Realisierung 2014 - 2015
Baukosten: 95.000 EUR brutto
Architekten: Kästle Ocker Architekten, Stuttgart
Download: coming soon 

Das Gebäude in der Sandbergerstrasse 2-8 wurde 1928 als Wohngebäude im Typ eines Reihenhauses errichtet. Im Zuge der Sanierung und des Umbaus zu Büros des Staatsministeriums ergaben sich neue Anforderungen an den Freiraum und an die barrierefreie Zugänglichkeit. Die Erschließung des Grundstücks wurde komplett neu organisiert. Der Haupteingang wurde von der Nord- auf die Südseite des Gebäudes verlegt, die westlich des Gebäudes an der Sandbergstraße vorhandene hohe Mauer wurde abgebrochen.

Ein großzügiger Zugangsbereich öffnet nun das Grundstück zur Sandbergerstrasse und integriert einen Stellplatz, überdachte Fahrradabstellplätze und den barrierefreien Gebäudezugang. Der Höhenunterschied im Zugangsbereich wird durch Betonfertigteile gefasst. Diese bilden auf der einen Seite ein Gräserbeet, auf der anderen Seite die Einhausung für die Mülltonnen.

Der Plattenbelag des Zugangsbereichs setzt sich in der parallel zum Gebäude angeordneten breiten Terrasse fort. Über die Terrasse wird auch das benachbarte Grundstück, eine neue Kindertagestätte, barrierefrei erschlossen. An die Terrasse schließt sich eine Rasenfläche und ein Gräserband an. Eine geschnittene Heckenskulptur aus Hainbuche fasst den Garten und überspielt den Topografiesprung zum Nachbargrundstück auf der Südseite.

vorheriges Projekt Projektübersicht nächstes Projekt